Neuer Standort 
Waldorf-Campus in Berlin-Schöneberg



Auf einem großzügigen Grundstück in der Innenstadt Berlins,
Monumentenstraße 13 A/B, 10829 Berlin-Schöneberg,
wird ein waldorfpädagogischer CAMPUS entstehen, der vielfältige Bildungs- und Ausbildungsmöglichkeiten für Kindergartenkinder, Schulkinder und junge Erwachsene vereinigt. Um dieses Projekt gemeinsam zu entwickeln, fanden sich mehrere waldorfpädagogische Einrichtungen von Kindergarten über eine allgemeinbildende Schule bis hin zu verschiedenen Ausbildungsträgern zusammen.
Die Johannes Schule hat sich mit mit anderen waldorfpädagogischen öffentlichen Bildungs- und Ausbildungseinrichtungen in freier Trägerschaft zusammengetan.

Emil Molt Akademie
Freie Fachschule für Sozialpädagogik

Ziel ist es, für Kinder und Jugendlichen ein breites Bildungsangebot zu schaffen. Das gesamte Angebot steht allen Kindern und Jugendlichen offen. Dabei empfinden die Institutionen sich der regionalen Struktur – dem Kiez - verpflichtet und suchen die konkrete Zusammenarbeit mit örtlichen Initiativen.
Die vielfältigen Kooperationsmöglichkeiten, Synergieeffekte sowie der Wille, gemeinsam die Grundanliegen der Waldorfpädagogik zu verfolgen, sollen in diesem CAMPUS genutzt werden.
Der Bau für die Johannesschule hat am 3.März 2015 begonnen und wurde zum Sommer 2016 fertiggestellt.

Der Umzug der Johannes Schule hat zum Schuljahr 2016/17 stattgefunden.

Wir haben uns von der "Roten Villa" in der Bundesallee, die uns 12 Jahre eine Heimat war, verabschiedet.


Der erste Schultag auf dem neuen Gelände




Dank der vielen fleißigen "Maler"-Eltern sind die Innenräume grundiert und weiß gestrichen.
Der Endspurt steht bevor!!!!!





Die Fassade ist fertig! - 15.4.2016-


Februar 2016: Dem Schul-und Hort/Kigagebäude fehlt nur noch die "Außenhaut".
Der Innenausbau hat begonnen.



!Das Schulgebäude wächst und wächst! (November 2015)




Ein Blick auf das Gelände am 18.9.2015




Der Bau geht voran- Kindergarten und Hortgebäude







Spendenlauf am 13.September 2014



Die ganze Schule war auf den Beinen! Schüler, Eltern, Lehrer hatten sich
Sponsoren gesucht für jeden Rundenlauf.
Alle Einnahmen sollen für die Gestaltung des zukünftigen Außengeländes verwandt werden.

Informationsveranstaltung
Am 31.8.2013 fand eine Informationsveranstaltung für Anwohner und alle Interessierten statt





Architektenwettbewerb

Im Frühjahr 2013 wurde der Wettbewerb ausgelobt.
Im Juni 2013 stand der 1. Preisträger fest: Das Architektenbüro Kersten&Kopp
Mit diesem Büro werden nun die Pläne bearbeitet und das Bauvorhaben ausgeführt.






Am 8.Mai 2013 feierten die Schüler der Johannesschule mit Vertretern der Emil-Molt-Akademie und der Freien Fachschule ein kleines Frühlingsfest auf dem Gelände.




Begeistert wurden alle Ecken des Geländes erobert.
Um ein kleines Feuer versammelten sich alle Beteiligten und sangen ein Frühlingslied.
Anschließend wurden auf dem ganzen Gelände Frühlingsblumensamen verstreut.




Abriss

Das schon teilentkernte alte Schulgebäude wurde im Jahr 2013 abgerissen.
Das ca. 17.000 qm große Grundstück ist an 3 Seiten von einer meist 4-stöckigen alten Wohnbebauung umgeben.
An der offenen Seite befinden sich Sportplätze und -hallen, die von verschiedenen Vereinen genutzt werden.







©2006 - 2017 Johannes-Schule-Berlin, Freie Waldorfschule B-Schöneberg, Monumentenstr,13 A · 10829 Berlin, Tel. +49 (0)30/7009411-0